Wanderung durch die Twannbachschlucht

Die kleine Wanderung von Magglingen über den Twannberg zum kleinen Winzerdörfchen Twann führt durch die Twannbachschlucht. Eine kleine und feine Schlucht, die auch bei wenig Wasser durchaus ihren Reiz hat.

Twannbachschlucht: Der Klassiker zwischen Magglingen und Twann

Nach der Schlucht der Areuse, der Aareschlucht und der Taubenlochschlucht habe ich am letzten Samstagvormittag einen weiteren Klassiker der Berner Schluchten durchquert: Die Twannbachschlucht, auf dem Wanderweg zwischen Magglingen und dem Winzerdorf Twann am Bielersee.

Der eigentliche Start von diesem sommerlichen Tagesausflug befindet sich in der Uhrenstadt Biel. Hier fährt mich die Standsseilbahn in wenigen Minuten in das 450m höher gelegene Magglingen, wo sich auch das nationale Sportzentrum befindet. Von da aus geniesse ich erstmal das Panorama über den Bielersee und das Mittelland. Bei Föhnlage kann man von hier aus die Berner Alpen bewundern – heute musste jedoch ich darauf verzichten.

Aufstieg auf den Twannberg

Im Schatten des Waldes geht es auf einem Naturpfad hinauf zum Twannberg. An diesem heissen Sommertag ist es mir gerade Recht, nicht in der prallen Sonne wandern zu müssen. Immer wieder kann man zwischen den den Bielersee erblicken. Und immer wieder freue ich mich auf die spätere Abkühlung im See. Bis zum Eingang der Schlucht auf dem Twannberg führt der Weg an idyllischen Bauernhöfe vorbei.  Wer hier einen ersten Rast einlegen will, kann sich im Restaurant verpflegen.

Kleine, aber feine Schlucht

Von hier an beginnt der Abstieg Richtung Bielersee. Der Twannbach hat Anfangs August nicht viel Wasser, was das ganze Naturschauspiel ein bisschen schmälert. Dennoch ist die Twannbachschlucht durch die meterhohen Felswände ziemlich imposant. Der gut präparierte Wanderweg führt an grösseren und kleineren Wasserfälle vorbei. Die durchaus Dschungel ähnliche Atmosphäre der Schweizer Schluchten fasziniert mich immer wieder!

Rückfahrt mit dem Schiff oder mit dem Zug?

Als krönnenden Abschluss dieser Wanderung erreicht man das kleine Winzerdorf Twann. Die altwürdigen Gassen laden gerade dazu ein, noch einen kleinen Spaziergang zu unternehmen. Von Twann aus fährt ein Regiozug regelmässig nach Biel zurück. Ich habe mich jedoch für eine Schifffahrt nach Erlach entschieden, wo ich am Strandbad meine wohlverdiente Erfrischung geniessen konnte.

  • Anreise: Zug nach “Biel / Bienne”, von da Standseilbahn nach “Magglingen”
  • Wanderung: Magglingen – Twannberg – Twannbachschlucht – Twann, Dauer: ca. 3 Stunden
  • Rückreise: Zug oder Schiff nach “Biel / Bienne” (oder “Erlach”)