Reiseinspiration: 7 Städtereise Ideen für den Frühling

Der Winter neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. Das bedeutet: Es ist höchste Zeit sich dem Frühling zu widmen! Hier sind 7 Ideen für eine nette Städtereise.

Reiseinspiration Städtereise Citytrip

Ganz egal ob laut oder leise, grün oder grau, nach Kaffee oder Gewürze riechend, mit alter oder moderner Architektur: Städtereisen sind abwechslungsreich, reich an Erlebnisse und daher inspirierend. Ob für Shopping oder das Schlemmen, für das Nachtleben oder den Museumsbesuch – in kleine oder grössere Städten lässt sich der persönliche Alltag für ein paar Tage verdrängen und vergessen.

Reiseinspiration: Ferienideen Europa mit 7 Vorschlägen der anderen Art

Du suchst für den Frühling 2018 noch den passenden Citytrip? Und Du hast gerade keine guten Ferienideen für Europa? Hier findest Du 7 Vorschläge der etwas anderern Art. Die klassischen Hauptstädte wie London, Paris oder Berlin lasse ich mal bewusst mal aussen vor.

Graz, Austria

1. Die UNESCO City of Design: Graz, Österreich

Wer eine Städtereise in Österreich plant, denkt zwangsläufig zuerst einmal an Wien. Doch auch die Hauptstadt der Steiermark, Graz, hat so einiges zu bieten. Die drittgrösste Metropolregion des Landes ist voller Charme und trägt seit dem Jahr 2011 zu recht den Titel „UNESCO City of Design“. Die schöne, traditionsreiche Altstadt vermischt sich mit moderner Architektur der Murinsel oder des Kunsthauses. Und hier gehören auch die Concept Stores ins Stadtbild, Geschäfte mit eher aussergewöhnlichen Ideen. Auch kulinarisch lässt man sich es hier gut gehen: Die defitge österreichische Küche mit Schnitzel oder Knödel lässt keine Wünsche offen. Für eine wunderbare Aussicht auf die Stadt muss unbedingt zum Grazer Uhrturm hinauf.

Zum Blogbeitrag: Graz, die Hauptstadt der Steiermark

 

2. Kaffee & Kuchen: Eine Genussreise nach Ljubljana, Slowenien

Südlich von Graz liegt das kleine Land namens Slowenien mit seiner wunderschönen Hauptstadt Ljubljana. Die überschaubare Kleinstadt ist ein wahres Bijou für Kultur, Architektur und Kaffee & Kuchen. Charmevoll eingerichtete Cafés laden zum stundenlangen Verweilen ein, und auch im kühleren Frühling lässt es sich auf den gemütlichen und geheizten Terassen die leckeren Süssigkeiten geniessen. Mein persönliches Highlight des klassischen Sightseeings war die Dreierbrücke Tromostovje, die insbesondere in den abendliche Stunden wunderschön beleuchtet ist. Weitere Höhepunkte sind die Burg Ljubljanski Grad, der Dom St.Niklaus oder die vielfältigen Streetarts beim autonomen Jugendzentrum Metelkova.

Zum Blogbeitrag: Ljubljana, und sein Savoir-Vivre

 

Colmar, Alsace, France

3. Das Elsass im Doppelpack: Colmar & Strasbourg, Frankreich

Zwei gut kombinierbare Städte, und erst noch unweit von der Schweiz: Das sind Colmar und Strasbourg im Elsass. Ich habe zwar beide französische Städte jeweils während einzelnen Tagesausflüge kennengelernt, doch ich könnte mir eine Kombination von diesen nahgelegenen Städte als frühlingshaften Citytrip sehr gut vorstellen. Während Strasbourg deutlich grösser ist, kann Colmar meiner Meinung nach mit mehr Charme punkten. Beide Ortschaften trumpfen mit für das Elsass so typischer, farbenfrohen Architektur. Und wer Sauerkraut, Flammkuchen, Weisswein und/oder Bier mag, darf sich diese Städtereise nicht entgehen lassen.

Zum Blogbeitrag: Das märchenhafte Colmar & Un jour à Strasbourg

 

Guggenheim Museum Bilbao

4. Eine autonome und sympatische Stadt: Bilbao, Spanien

Für mich war Bilbao ganz klar DIE Entdeckung von meinem persönlichen Jahr 2017. Eine hochmoderne Stadt im sympatischen spanischen Baskenland. Mit fabelhafter modernster Architektur, wie das Guggenheim Museum (im Bild) oder die Brücke Zubizuri. Mit einer ebenso fabelhaften Altsadt, das Casco Viejo. Dank der regionalen Weingüter kann man hier eine lecker Apéro-Kultur zelebrieren und die sogenannten Pintxos (=belegte Brötchen) kiloweise verspeisen. Und das alles liegt unweit der Meeresküste, wo man die spannende Natur auch mit einer kleinen Wanderung entdecken kann. Ja, ich habe mich in Bilbao verliebt, und kann diese Stadt mit bestem Gewissen weiterempfehlen.

Zum Blogbeitrag: Bilbao: Architektur, Pintxos & Autonomie

 

Kopenhagen, Dänemark

5. Der charmevolle Klassiker im Norden: Kopenhagen, Dänemark

Wenn ich schreibe, ich lasse die klassischen Hauptstädte von Europa in diesem Blogbeitrag aussen vor, mache ich für Kopenhagen sehr gerne eine Ausnahme. Die Hauptsadt Dänemarks hat mich nämlich mit seinem Mix aus moderner Architektur und traditioneller Bauten fasziniert. Sehr praktisch ist die Tatsache, dass die meisten Sehenswürdigkeiten in Gehdistanz voneinander entfernt sind. Und wer den Norden Europas schon ein bisschen bereist, weiss dass hier Design gross geschrieben wird – und daher wie stilvoll hier die Cafés eingerichtet sind. Mit Nyhavn, Tivoli, Schloss Rosenborg oder Christiana hat die Stadt so einiges zu erzählen.

Zum Blogbeitrag: Kopenhagen: Die Hafenstadt der Kaufleuten

 

6. Marrakech, Marokko: Ein Einblick in die nordafrikanische Welt

Ok, Marrakech liegt in Marokko und ist von der Schweiz schon ein bisschen weiter weg. Die Reise ist demnach schon ein bisschen länger und je nach Reiseweg umständlicher. Dennoch ist diese Stadt ideal für einen abwechslungsreichen Citybreak. Im Frühling sind hier die Temperaturen nämlich noch nicht so hoch wie in den Sommermonaten. Marrakech bietet sich bestens an, für ein paar Tage in die nordafrikanische Welt einzutauchen. Hier riecht es überall nach Gewürzen und frisch zubereitetem Essen. Es ist die erste Stadt, in der ich mich sehr gerne verlaufe und nicht mehr aus den engen Gassen der Medina finden will. Das bunte Chaos des Bazars ist schlichtweg faszinierend. Und in den kleinen Hotels in Form von Riads fühlt man sich als kleiner Aladin, der hier 1001 Nächte verbringen könnte.

Zum Blogbeitrag: Marrakech – die touristische Königsstadt

 

Sunrise Tel Aviv

7. Die moderne Stadt in einem konservativen Land: Tel-Aviv, Israel

Eine andere spezielle, aber nicht minder faszinierende Welt ist sicherlich auch Tel-Aviv in Israel. Eine moderne und aufblühende Stadt in einem doch eher konservativen Land. Tel-Aviv ist bei den jungen Leuten bekannt für seine Startup-Szene, das Nachtleben und die vielen Shoppingmöglichkeiten. Ich unternahm hier einen abwechslungsreichen Fototrip, wobei mich insbesondere die Tatsache fasziniert hat, dass hier zwei Städte in einer liegen: Das alte Jaffa, die eigentliche Ursprungsstadt und historischer Kern, steht im krassen Kontrast zum modernen Tel-Aviv mit den Hochhäusern und Wirtschaftsvierteln. Wer eine tolle Stadt am Mittelmeer sucht, mit netten Streetarts und Rooftop-Bars, mit eindrücklicher Architektur und interessanter Geschichte….der wird sich in Tel-Aviv verlieben.

Zum Blogbeitrag: 5 trendige Fotospots in Tel-Aviv

 

Welche Städtereise schlägst Du mir vor?

So, das wäre mal ein paar Ideen für einen Städteausflug im Frühling. In diesen Städten könnte ich immer wieder ein paar Tage verbringen, sei es ein kurzes Wochenende oder natürlich auch länger. Welche dieser Städte hast Du bereits besucht? Und welche Tipps hättest Du mir zu geben, für einen Citybreak im Frühling? Da ich selber gerade in Planung meiner nächsten Städtetrips bin….würde ich mich über Deinen Kommentar sehr freuen!

Zusammenfassung
Reiseinspiration: 7 Städtereise Ideen für den Frühling
Titel
Reiseinspiration: 7 Städtereise Ideen für den Frühling
Beschreibung
Der Winter neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. Das bedeutet: Es ist höchste Zeit sich dem Frühling zu widmen! Hier sind 7 Ideen für eine nette Städtereise.
Autor

xemel

Xemel hört auch auf den Namen Marc und ...

2 Gedanken zu „Reiseinspiration: 7 Städtereise Ideen für den Frühling

  • 4. März 2018 um 18:03
    Permalink

    Im Norden empfehle ich Helsinki, Talinn und evtl. noch Riga
    Wenn dir Bilbao gut gefallen hat, könnte dir auch Valencia gefallen. Südlich mit interessanter Architektur

    Antwort
    • 4. März 2018 um 22:06
      Permalink

      Danke für die Inputs, nehme ich sehr gerne so auf!
      Tallin und Riga wären durchaus auf meiner Bucketliste, Helsinki hatte ich noch gar nicht so auf dem Radar…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.