Kleine Wanderung durch die Areuse Schlucht

Die Areuse Schlucht zwischen Boudry und Noiraigue bietet Wanderspass für gross und klein: Auf 11 Kilometer gibt es imposante Landschaften, kühle Temperaturen und das Überqueren vieler kleinen Brücken.

Schlucht Areuse

Wanderung durch eine imposante Landschaft: Die Areuse Schlucht

An diesem sommerlich warmen, aber grauen Sonntag ging es für mich Richtung Kanton Neuchâtel. Nach dem freitäglichen Besuch in Lausanne, ging es schon wieder in den französischsprachigen Teil der Schweiz. Diesmal soll die Natur im Vordergrund stehen: Die Region der Jurakette bietet viele verschiedene schöne Schluchten durch steile Felswände und Wälder. Eine davon stand schon längers auf meiner Bucket-Liste der möglichen Tagesausflüge, insbesondere auf Grund der Kombinierbarkeit mit der Wanderung zum Creux du Van: Die Areuse-Schlucht.

Eine grüne erfrischende Oase

Die bescheidene Areuse, insgesamt 31 Kilometer lang, hat sich regelrecht in das Jura-Gestein durchgefressen. Der umliegende Wald bildet mit dem Rauschen des Flüsschen eine wahre grüne Oase inmitten dem kahlen Gestein. Die Wanderung entlang der rund 11 Kilometer langen Schlucht ist ein rund dreistündiges Auf-und-Ab. Interessante Einblicke in die Schlucht sind gut gesichert, auch wenn der Pfadweg manchmal eng werden kann. Bei Regenwetter besteht durchaus Rutschgefahr. Und da man häufig unterhalb überhängendem Gestein läuft, gilt bei Regenwetter zusätzliche Gefahr von Steinschlag oder Erdrutschen. Bei heissem Sommerwetter ist diese Wanderung dank der feuchten und reinen Luft jedoch sehr erfrischend.

Viele Brücken, davon zwei besonders schöne

Die Wanderung entlang der Areuse Schlucht ist auch durch ihre vielen kleinen Brücken gekennzeichnet. Die meisten Brücken sind aus Metall oder stinknormalem Beton – und so kaum der Rede wert. Zwei Brücken haben jedoch einen besonderen Anreiz: Einerseits die voll umschlossene Holzbrücke, die beinahe an einen Käfig erinnert. Und anderseits die mittelalterliche Steinbrücke, die auf den sozialen Medien wie zum Beispiel Instagram zum Foto-Klassiker sterilisiert wurde.

Ein langer Tagesausflug: Kombinierbarkeit mit dem Creux du Van

Die Wanderung an der Areuse Schlucht wird auf verschiedenen Wander-Portalen von Noiraigue nach Boudry hinunter vorgeschlagen. Dies ist im Prinzip keine doofe Idee, da der Weg so hinab geht und die gesamte Strecke so für den Körper eigentlich angenehmer ist. Wer jedoch den umgekehrten und sportlicheren Weg einlegt, kann von Noiraigue direkt weiter zum sogenannten Grand Canyon der Schweiz, der Creux du Van, weiterziehen. Ein wahrer Ausflugstipp!

ähnliche Beiträge