Grächen, das Kinderparadies

Es war ein Bergausflug ohne Wintersport für mich. Zum geniessen und entschleunigen. In einer Feriendestination, die vor allem Familien ansprechen dürfte.

Aussicht auf Grächen, Dorf

 In die winterliche Bergwelt eintauchen, ohne Ski- respektiv Snowboardsport zu betreiben? Ja, das mache ich manchmal auch. Diesmal zog es mich nach Grächen, im schönen Mattertal, gelegen im südlicheren Oberwallis. Und ein perfekter Vorwand von Visp in die schöne Zermattbahn einzusteigen um die Aussicht zu geniessen. Aber leider nur bis St. Niklaus, wo es mit dem Postauto bis zur Endstation Grächen Post weiter geht.

Im Dorfkern sind viele typische Häuser zu finden

Der alte Teil des Dorfes lädt zu einem schönen Spaziergang ein, der auch bei schlechteren Sichtverhältnisse sehenswert ist. Die altertümlichen und für die Region typischen Häuser sind einfach eine Augenweide. Und im Walliserhof Kuhstahl isst man wohl das beste Walliser Cordon-Bleu.

Laut dem lokalen Tourismusbüro ist Grächen der perfekte Ort für Familienferien. “Der Ort an dem Kinder zu Prinzen und Prinzessinen verzaubert werden während sich die Erwachsenen königlich gut erholen”, wie es auf ihrem Twitter-Kanal so schön heisst. Entsprechend ist auch das Skigebiet gestalten; verschiedene Kinderparadiese um das Skifahren bestmöglich zu erlernen und eher einfachere Pisten für einen garantierten Familienplausch sind vorhanden.

Gondelbahn Hannigalp

Als Entschleunigungsausflügler kann man im Winter leider nicht auf das Seetalhorn hinauf. Die Gondelbahn von Grächen führt lediglich zur Hannigalp; doch die Aussicht auf die umliegenden Bergwelt ist bereits von da aus herrlich. Mit einem Glas Johannisberg – oder für die Kleineren feinem Sirup – lässt es sich auf der grossen Terasse sehr gut entspannen.

Die insgesamt zehn Skilift-Anlagen führen zu rund 40 km schneesichere Pisten. Auch das Schlitteln ist möglich, was ein riesiger Spassfaktor für die ganz Kleinen garantiert. Seit dem Winter 2011/12 sind in zehn von den insgesamt 55 Gondeln auch Märchen während der Fahrt zu hören – eine nette Unterhaltung während der Fahrt auf die Hannigalp.

Für mich war dieser Entschleunigungstag in Grächen eine nette Entdeckung. Und mein Kind in mir kam an diesem Tag vollkommen auf seine Kosten.

 

Ähnliche Beiträge